Phyllostachys aurea

 

Wuchs: Hainbildend

Höhe: 3-5m


 

  Unter Bambusliebhabern ist Phyllostachys aurea als eher ungeeignete Art in unseren Breitengraden verpönt.
Wie obige Bilder, welche im Frühjahr 2005 nach einem wirklich klirrend kalten und trockenen März aufgenommen wurden, zeigen (über längere Zeit Temperaturen bis -18°C), ist diese Art mit genügend Schutz auch bei uns zu empfehlen. Das heisst, wenn sie bei Temperaturen unter -10°C mit einem Vliess im oberirdischen Bereich vor zu kalten Temperaturen/Winden geschützt wird. Den obligatorischen Hasendraht/Laub-Schutz natürlich vorausgesetzt. Die Art gilt offiziell winterhart bis -15°C weisst aber schon bei weniger Minusgraden Blattschäden auf. Wie die obigen Bilder zeigen muss das aber nicht sein. Diese Art ist in Süd-China heimisch. Zu erwähnen sind noch die zum Teil gestauchten Internodien der Halme im unteren Bereich, welche sehr interessant anzuschauen sind. Eine günstige Nebenerscheinung ist auch, dass dieser Bambus nicht so stark Ausläufer treibt wie andere Phyllostachys-Arten.